Wort der Woche: triage

Im Zusammenhang mit dem Wahlsieg von US-Präsident Obama titelte CNN gestern:

“Obama wins, but can he move the economy from triage to rehab?” Quelle: CNN

In dem Artikel heißt es weiter:

“Today’s economies (especially the U.S.) are like a patient who has suffered cancer, leukemia and a brain tumor all at the same time. Surgery has removed much of the damage. Chemotherapy continues to be administered. The patient is going to take time to recover. For Obama, the goal will be to have policies that move from triage to rehabilitation and finally to better times.” Quelle: CNN

Das Substantiv “triage” [ˈtri:ɑ:ʒ] wird vom OALD definiert als:

“(in a hospital) the process of deciding how seriously ill/sick or injured a person is, so that the most serious cases can be treated first”

Auf Deutsch spricht man in diesem Zusammenhang ebenfalls von Triage.

“Die Triage (französisch vom Verb „trier“ = sortieren, deutsch auch Sichtung, Einteilung) ist ein aus der Militärmedizin herrührender Begriff für die – ethisch schwierige – Aufgabe, etwa bei einem Massenanfall von Verletzten oder anderweitig Kranken darüber zu entscheiden, wie die knappen Mittel (personelle und materielle Ressourcen) auf sie aufzuteilen seien.” Quelle: Wikipedia

Auf Deutsch wird Triage übrigens [triˈaːʒə] ausgesprochen. Siehe hier.

Leave a Reply