Everyday is a winding road

In Sheryl Crows “Everyday is a winding road” gibt es ein schönes Beispiel für die Verwendung des Present Perfect Continuous.

“I’ve been swimming in a sea of anarchy
I’ve been living on coffee and nicotine
I’ve been wondering if all the things I’ve seen
Were ever real, were ever really happening.”

Sie spricht hier von Handlungen, die in der Vergangenheit begonnen haben und noch immer anhalten. Auf Deutsch müsste es also heißen:

“Ich schwimme in einem Meer der Anarchie
Ich lebe von Kaffee und Nikotin
Ich frage mich, ob all die Dinge, die ich gesehen habe
jemals real waren, jemals wirklich geschehen sind.”

Mehr zum Thema Present Perfect Continuous findest du hier.

Was heißt also: Ich blogge seit 2 Monaten.

I’ve been blogging for two months.

4 Comments

  1. Lyra

    Hallo, hab mal ne Frage :)

    Es gibt ein Lied in dem gesungen wird : we don’t need no education.

    Das ist doch eigentlich eine doppelte Verneinung. Warum wird das so ausgedrückt?

    Grüße
    Lyra

  2. Martin

    Wo ist der Unterschied zum ‘normalen’ Present Perfect? Hier http://dev.der-englisch-blog.de/2008/07/12/die-stadt-der-blinden/ steht ja im Prinzip die selbe Begründung:
    “wird verwendet, wenn etwas in der Vergangenheit begonnen hat und anhält”.

  3. @Lyra : werde ich nächster Zeit mal erklären

    @Martin: Unter dem Menüpunkt “Zeiten” sind hier auf dem Blog alle Zeiten näher erklärt. Schau doch da noch einmal. Aber kurz gesagt verwendet man das Present Perfect sowie das Present Perfect Continuous um auszudrücken, dass etwas in der Vergangenheit begonnen hat und in irgendeiner Form noch bis heute anhält. Während sich das Present Perfect in der Regel jedoch mehr auf einen Zustand bezieht, wird beim Present Perfect Continuous mehr eine Handlung betont.

  4. Martin

    Danke. Werde ich mir in Kürze mal intensiver ansehen.

Leave a Reply